kommod

„kommod“ im Sinne von bequem bzw. passend. Uralt, lange nicht gehört, geschweige denn gelesen – aber in der Email vom 17. Juli ’09 erfreute es dann mein Herz: „Ich könnte Ihnen als Termin den 20. Juli um 18.00 Uhr in Ihrem Hause anbieten. Wäre das kommod?“
Wer so nett fragt…
P.S. Dieses Wort lässt sich sogar steigern zum Superlativ: „Die Präsidentensuite wäre dann wohl am kommodesten“

VN:F [1.9.22_1171]
Gib dem Wort Sterne:
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
kommod, 5.0 out of 5 based on 2 ratings